Dienstag, 18. Februar 2014

Zurück von der Hausmesse bei Swafing & Co.

Wow, war das wieder ein Erlebnis!

Bevor ich mich auf den Weg machte, kam noch ein Anruf: "Sie verkaufen doch auch Gutscheine, oder? Kann ich jetzt noch vorbei kommen?" Zwar war offiziell schon geschlossen - aber ich wollte eh noch ein Shirt weiter nähen und natürlich durfte Mann noch schnell vorbei kommen, um seiner Liebsten einen Gutschein zum Valentinstag zu besorgen.



Im Übrigen musste das Shirt zu Hause bleiben. Es ist noch nicht bereit in das Licht der Öffentlichkeit zu treten.


Ich selbst bin ja erst am Freitag - nach Geschäftsschluss - hinterhergereist. Wir waren beide bereits im Vorfeld wahnsinnig aufgeregt und voller Vorfreude. Auch wenn drei Tage Messe-Marathon extrem anstrengend sind - für mich ist es auch ein kleines bisschen (nee, gelogen - das ist richtig, richtig) Urlaub von daheim.
Nicht nur, das wir drei Tage lang durch die paradiesischen Hallen der Händler wandeln dürfen, nein: vor allem das Wiedersehen mit bereits lieb gewonnen Damen aus ganz Europa :-) und die neuen Kontakte machen dieses Messewochenende rund.



Bettina fuhr bereits Donnerstag Abend mit dem Wohnmobil los Richtung Nordhorn - und traf sich auf einem Stellplatz mit unserer Wenzi :-) Gemeinsam starteten sie Freitag früh zu Swafing, um ja noch etwas von den supersüßen LoveBoat Jerseys und den Julias abzubekommen. Wir hatten allerdings nur bedingt Glück: bei den Jerseys blieb nur noch türkis für uns und bei Julia fehlen auch noch zwei (oder drei?) Farben. Aber: wir haben geordert! Und hoffen, das bald alle Stöffchen bei uns eintrudeln und wir euch alle zeigen können!
Leider waren wir auch zu spät für LilaLottas myLeni Bird LOVE. Der war ebenso ratzfatz alle. Dafür wanderte je ein Ballen Wonderland und Lisa auf unseren Wagen... die ersten Meter haben wir gestern schon verkauft - Wahnsinn, wie gut die Designs bei euch ankommen!

Swafing Hausmesse Wonderland Einhorn
Das ist übrigens "Wonderland"

Abends saßen wir dann gemütliche im Pier99 und haben diesen tollen Tag ausklingen lassen. Es war so schön, endlich mal den echten  Menschen gegenüber zu sitzen und nicht nur per Mail, per Facebook oder Instagram zu kommunizieren. Zusammen mit Claudia, Anita, Kati, Susa, Tinimi, AnkeBiene und Sandra mit Leni (verflixt, wen habe ich jetzt nicht aufgezählt? der Tisch war so lang... und mit allen intensiv zu reden war gar nicht möglich) ließen wir es uns gut gehen... und kamen viel, viel später als geplant ins Bett.


Nicht mal 10 Seiten habe ich noch geschafft... flott den Wecker gestellt und die Äuglein zu!

Nach einer kurzen Nacht schnell in die Laufklamotten und ein paart Runden um den See...  es war genau so stürmisch wie es auf dem Bild aussieht ;-)



Zum Frühstück eine kleine Stärkung in Form von Matcha Latte, Smoothie und einem superleckeren Müsliriegel...



... und schon waren wir wieder auf dem Weg. Unterwegs haben wir viel zu wenige Fotos vom "Gesamteindruck" gemacht. Viele, viele Fotos wurden gemacht von Stoffen, um die daheimgeblieben zu fragen, ob der Stoff "geht" - oder eben nicht.

Aber einen Moment konnte ich doch einfangen:

auf geht es!

Bettina schnappt sich einen leeren Wagen und Wenzi sichtet die ersten Stoffe. Es ist so herrlich durch die Gänge zu streifen und vollkommen erschlagen zu werden von der Vielfalt der angebotenen Waren. Zum Glück waren wir zu dritt - so konnte man sich gegenseitig "korrigieren". Hat auch ganz gut geklappt, denke ich... wir haben gestern nur ein Stöffchen ausgepackt wo wir uns fragten: Was haben wir uns dabei nur gedacht? :-)

...unsere Ausbeute...
So sah es an der Kasse aus. Lange Schlange, viele volle Wagen... zum Glück konnten wir unseren dort parken und am Sonntag abholen und mussten nicht warten.

Zuerst freuten wir uns, das wir wohl gerade DEN Moment bei Farbenmix erwischten, wo keiner außer uns am Stand war. So genossen wir eine exklusive Vorstellung der neuen Taschenspieler-CD (Mädels, ich sag nur: Genial! Dieses Mal sind es eher die kleinen Täschchen, die mich begeistern. Zu toll die kreativen Lösungen. Die CD ist bestellt, die passenden Stoffe sind gekauft - warum nur ist es so lange bis sie zur Creativa verfügbar sein wird?).
Die neuen Schnitte bieten für jeden Geschmack das richtige. Mein Favorit ist der Rock Carlotta und der Parka Zacko. Ich bin schon ganz hibbelig - denn der Rock lässt sich auch prima ohne Knopfleiste nähen und ist damit alltagstauglich für kleine und große Kinder! Wo bitte kann ich Zeit kaufen? Ein weiteres Highlight: Der neue STAAARS! Ab Mitte März soll er bei uns eintreffen - er soll mindestens so toll sein wie der alte, blaue. Oberklasse, Megacool... ach, einfach super!


Nachmittags genossen wir es, in Ruhe und ohne Druck bei Swafing die Aussteller zu besuchen und das eine oder andere Schwätzchen zu halten. Leider habe ich Gabi verpasst. Irgendwie waren unsere Profilbilder wohl nicht gut genug, um uns im Gewusel wiederzukennen. Aber irgendwann schaffen wir es, einander in echt zu begegnen.



Gegen Abend wurde es dann zunehmend ruhiger. Ich nutzte die Gunst der Stunde, um am Brother-Stand eine Coverlock zu testen. Seit einigen Wochen besitze ich selbst eine aus dem Stall meiner "Hausmarke", komme aber noch nicht wirklich damit zurecht. Die Overlock war einfach: auspacken, einfädeln, nähen. Die Cover ist ein bisschen spezieller. Nun kenne ich die Unterschiede der Modelle und weiß auch, was ich bei meiner ändern muss - und vor allem habe ich jetzt (irgendwo) ein Foto von einer optimalen Cover-Naht :-)

Oh, und es war sogar Zeit, um im Zelt bei AnneSvea einen Loop zu nähen. Aber hej, wo ist der hin? Wahrscheinlich hat ihn sich einer meiner Damen gekrallt....

So langsam brannten mir dann die Füße. Ich bin es einfach nicht gewohnt, den ganzen Tag so unter Adrenalin zu stehen und unterwegs zu sein. So war es nicht verwunderlich, das dieser Abend an der Bar vom Pier99 deutlich kürzer wurde als der vorherige.

Besonders gefreut hat mich jedoch der nette Plausch mit Fussl&Klex und der Plottermarie. Es war so schön, euch kennen zu lernen und zu fachsimpeln. Ich hoffe sehr, das wir es im Herbst wiederholen dürfen! Und Uta: dir alles, alles Liebe für dein Großprojekt! Wir fiebern mit dir mit!

Am Sonntag sammelten wir dann überall unsere Einkäufe ein. Jeder Korb wurde begutachtet und nochmal optimiert. Was mich freut: endlich durfte auch Tante Ema mitkommen! Wir haben uns zunächst auf eine frühlingsfrische und leichte Serie entschieden. Hoffentlich gefällt sie euch genauso gut wie mir - denn dann wird es bald mehr Tante Ema bei uns geben.


nicht auf dem Bild: Erdbeergarten und Erdbeersorbet

Unsere treuen Fans wissen ja, das wir zu solchen Veranstaltungen immer mit dem Wohnmobil fahren. Zum einen spart es das (oder die) Hotelzimmer, zum anderen haben wir auf dem Rückweg viel Platz für unseren Einkauf. Außerdem ist es das eigene, mobile Zuhause. Das einzige, was mir als "Nicht-Wohnmobilist" fehlt ist die heiße Dusche mit ausreichend Raum um mich herum.

... hab mein' Wage voll gelade'...

Nach einer Rückfahrt mit viel Seitenwind, Regen und einem kurzen Stop in Bochum kamen wir mit der Dämmerung am Laden an. Fix die Familie zusammengetrommelt, alles ausgeladen...

an dieser Stelle ging es Montag früh weiter...


... und ab nach Hause!

Zu den mitgebrachten Stoffen, besonderen Angeboten und was sonst noch so los war wird Bettina euch in Kürze was schreiben. Im Moment sind wir dabei, alle Stoffe in den Online-Shop zu stellen. Sofern die Kunden vor Ort nicht alles weggkaufen :-)


Kommentare:

  1. Jaja... diese Kunden vor Ort immer... ;o)

    LG, Gina

    AntwortenLöschen
  2. ich muss unbedingt mal kommen, die sehen alle soooooo toll aus !!!! und ein bisschen neidisch bin ich auch, all die netten mädels würd ich auch gern mal kennen lernen

    gglg heike

    AntwortenLöschen
  3. Wonderland ist cool......;O)


    Sei lieb Gegrüsst von Conny

    AntwortenLöschen